Fachanwälte für Versicherungsrecht

> kostenlose Ersteinschätzung

Ausgezeichnete Fachanwälte für Medizin- und Versicherungsrecht 100% auf Versichertenseite. Bundesweit. Erfolgreich. 

Sie suchen eine Fachanwalt für Versicherungsrecht? In unserer Kanzlei finden Sie drei spezialisierte Fachanwälte für Versicherungsrecht, wovon zwei zugleich Fachanwälte für Medizinrecht sind. Dies ist ein entscheidender Vorteil, insbesondere wenn es um medizinische Fragen und Gutachten von Sachverständigen geht.

Von unseren Standorten in Bad Lippspringe, Paderborn und Bad Salzuflen bei Detmold beraten und vertreten wir unsere Mandanten bundesweit (z.B. per Web-Akte, digitale Schnittstelle). Auch das verschafft uns einen Vorteil, von dem letztlich unsere Mandanten profitieren.

Unsere Anwälte für Versicherungsrecht stehen für eine fundierte, objektive und professionelle Einschätzung der Erfolgsaussichten. Was wir nicht können, übernehmen wir nicht. Denn letztlich ist nicht guter, sondern schlechter Rat ist teuer.

Unsere Schwerpunkte im Versicherungsrecht:

  • vorvertragliche Anzeigepflichten (Rücktritt, Kündigung, Anfechtung)
  • selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung (BUV) und Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ)
  • Privaten Unfallversicherung
  • Private Krankentagegeldversicherung
  • Private Krankenversicherung (PKV)
  • Verkehrsunfall
  • Sportler-Versicherungen (Profi- und Amateurbereich)

Nehmen Sie Kontakt auf und profitieren Sie von unserer kostenlosen Ersteinschätzung in den Schwerpunktgebiet Berufsunfähigkeits­versicherung, private Unfallversicherung und Krankentagegeldversicherung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Unsere Schwerpunkte im Versicherungsrecht

Allgemeines Versicherungs­vertrags­recht u.a. Rücktritt, Kündigung und Anfechtung

Frau mit verletzter Hand

Aus dem Allgemeine Versicherungsvertragsrecht sticht bei Personenversicherungen insbesondere die vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung heraus. Bevor der Versicherer in die medizinische Leistungsprüfung eintritt, wird regelmäßig geprüft, ob die Leistung bereits wegen einer Falschbeantwortung der Gesundheitsfragen versagt werden kann. Hier steckt der Teufel oft im Detail. Die Gestaltungsrecht des § 19 VVG (Rücktritt, Kündigung, Vertragsanpassung) setzen eine ordnungsgemäße Belehrung voraus und sind in recht kurzer Frist auszuüben.

Die BU-Versicherung dient der existenziellen Absicherung, was besonders ärgerlich ist, wenn Ihnen der Versicherer unter Hinweis auf ein fragwürdiges Gutachten zu wenig Leistungen auszahlt oder wegen einer angeblichen Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht, also falschen Angaben bei den Gesundheitsfragen, den Vertrag sogar beendet (Anfechtung wegen arglistiger Täuschung, Rücktitt, Kündigung) und gar keine Leistungen erbringt.

Wer eine Berufsunfähigkeitsvversicherung abschließt, sollte gleich über den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung nachdenken bzw. vom Versicherungsvermittler (Agent oder Makler) darauf hingewiesen werden, dass über diesen Punkt oft und viel gestritten wird. Denn bevor der Versicherer in die Leistungsprüfung eintritt, wird regelmäßig geprüft, ob die Leistung bereits wegen einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung des Versicherungsnehmers versagt werden kann, der Versicherungsnehmer also die vor Abschluss des Versicherungsvertrages gestellten Gesundheitsfragen falsch beantwortet hat. Daher spricht man – im Gegensatz zu vertragliche Pflichten, die im Versicherungsrecht Obliegenheiten genannt werden – von vorvertraglichen Anzeigepflichten. Dazu werden regelmäßig aufgrund einer Schweigepflichtentbindungserklärung Befunde bei den im Leistungsantrag genannten Behandlern angefordert. Stellt sich dabei heraus, dass Umstände bei Antragstellung nicht angegeben wurden, erklärt der Berufsunfähigkeitsversicherer regelmäßig die Anfechtung, die Kündigung und den Rücktritt. Hier ist dringend der Rat eines versierten Fachanwalts für Versicherungsrecht einzuholen. Sprechen Sie uns an.

Frau mit verletzter Hand

Kompetente & persönliche Beratung für Ihr Anliegen im Versicherungsrecht

Als zertifizierte Boutique aus Fachanwälten für Versicherungsrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht und Sozialrecht, sind wir Ihr spezialisierter und persönlicher Ansprechpartner, wenn es um Ihren Anspruch geht. Als kleine Boutique aus Fachanwälten haben wir uns gezielt gegen die Anonymität der Großkanzlei entschieden, um Ihr rechtliches Interesse persönlich, lebensnah und unabhängige in den Vordergrund zu stellen. Dabei legen wir besonders großen Wert auf die persönliche Erreichbarkeit und umfassende Beratung unserer Mandanten. Ob Einzelperson, Unternehmen, Institution oder Körperschaft, wir vertreten Sie im gesamten Bundesgebiet.

Jetzt Beratung anfordern

Was ist eigentlich ein Fachanwalt für Versicherungsrecht? Besondere Kompetenz durch Spezialisierung

Um die Frage zu beantworten was ein Fachanwalt für Versicherungsrecht eigentlich ist, müssen Sie wissen, was ein Fachanwalt ist. Die Berufsbezeichnung „Fachanwalt“ wird von der zuständigen Rechtsanwaltskammer verliehen. Ein Anwalt darf sich nur „Fachanwalt“ nennen, wenn er in einem Rechtsgebiet eine umfangreiche Zusatzausbildung mit bestandener Abschlussprüfung absolviert hat, nachweist, dass er in erheblichem Umfang in seinem Rechtsgebiet tätig ist und sich ständig auf diesem Gebiet fortbildet. Dies wird, anders als die häufig anzutreffende Angabe von Interessen- oder Tätigkeitsschwerpunkten, von der Rechtsanwaltskammer überwacht, so dass ein Fachanwalt einen sehr hohen und gesicherten Qualitätsstandard aufweist.

Bei Rechtsfragen im Versicherungsrecht bestens beraten. Unsere Rechtsanwälte von Melzer Penteridis Kampe verfügen alle über die Qualifikation zum Fachanwalt für Versicherungsrecht.

Rechtsanwalt Melzer ist Mitglied im Fachanwaltsausschuss der Rechtsanwaltskammer (RAK) Hamm.

Der Fachanwalt für Versicherungsrecht bildet sich aus den Bereichen:

  • Allgemeines Versicherungsvertragsrecht und Besonderheiten der Prozessführung
  • Recht der Versicherungsaufsicht
  • Grundzüge des internationalen Versicherungsrechts
  • Transport- und Speditionsversicherungsrecht
  • Sachversicherungsrecht (insbesondere das Recht der Fahrzeug-, Gebäude-, Hausrat-, Reisegepäck-, Feuer-, Einbruchdiebstahl- und Bauwesenversicherung)
  • Recht der privaten Personenversicherung (insbesondere das Recht der Lebens-, Kranken-, Reiserücktritts-, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung)
  • Haftpflichtversicherungsrecht (insbesondere das Recht der Pflichtversicherung, privaten Haftpflicht-, betrieblichen Haftpflicht-, Haftpflichtversicherung der freien Berufe, Umwelt- und Produkthaftpflicht, Bauwesenversicherung)
  • Rechtsschutzversicherungsrecht, Grundzüge des Vertrauensschaden- und Kreditversicherungsrechts

Warum MPK? Die Vorteile unserer Kanzlei

Mehrfach Ausgezeichnet

3x „Dreifach-Qualifikation“
9 Fachanwaltstitel

Top Kundenbewertungen

Persönliche und kompetente Ersteinschätzung

Schnelle Terminvereinbarung

Kostentransparenz

Fachanwälte für VersicherungsrechtWir sind da, wo Sie uns brauchen

Dank WebAkte und moderner Bürotechnik spielen Entfernungen heutzutage keine Rolle mehr. Für außergerichtliche Verhandlungen und die zu führende Korrespondenz ist es unerheblich, ob die Gegenseite z.B. in Köln, Hamburg, Frankfurt, München oder Nürnberg sitzt. Die Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant kann über Telefon, Skype, Fax, E-Mail und – natürlich – persönlich oder via WebAkte erfolgen. Gerichtstermine nehmen unsere spezialisierten Rechtsanwälte grundsätzlich persönlich wahr.

Im Bereich Versicherungsrecht mit den Schwerpunkten Berufsunfähigkeitsversicherung, Private Unfallversicherung und Krankentagegeldversicherung werden Sie von erfahrenen Fachanwälten für Versicherungsrecht beraten und vertreten. Bei komplexen Fällen stellen wir ein Anwaltsteam zusammen und vermitteln Ihnen Sachverständige für die Erstellung von medizinischen Gutachter. Sprechen Sie uns an!

Deutschlandkarte