VeröffentlichungenVersicherungsrecht

Neue Veröffentlichung: Rechtsanwalt Melzer, Das „Zeitreise-Problem“ mit Sachverständigen­gutachten in der Berufsunfähigkeits­versicherung, VK 2015, 206 ff.

Von 12. November 2015 Juli 23rd, 2019 Keine Kommentare

In Streitigkeiten um Leistungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung (Rente und Beitragsbefeiung) müssen regelmäßig medizinische Gutachten eingeholt werden, damit das Gericht bzw. die Versicherung Aussagen zum Grad der bedingungsgemäßen Berufsunfähigkeit treffen kann. Aufgabe der Sachverständigen ist es dabei, den ihnen unverrückbar vor Augen geführten außermedizinischen Sachverhalt, also die prägenden Tätigkeiten, zu bewerten und eine Prognose entsprechend der Bedingungen anzustellen, um (letztlich dem Gericht) die Bildung des Grades der Berufsunfähigkeit überhaupt zu ermöglichen.

Dabei müssen regelmäßig Zeiträume begutachtet werden, die in der Vergangenheit liegen. Der Beitrag von MPK-Partner Melzer in der Zeitschrift Versicherung und Recht kompakt zeigt häufige Fehler auf und wie man darauf reagieren kann. Der Beitrag endet mit einer Checkliste.

Die neue Fachveröffentlichung zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung kann über den Verlag, das IWW Institut für Wirtschaftspublizistik, oder direkt über www.iww.de bestellt werden.

Marc O. Melzer

Fachanwalt für Versicherungsrecht, Sozialrecht und Medizinrecht

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns gern.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt! Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre WebAkte ganz bequem und überall erreichbar. Zur WebAkte