MedizinrechtRechtsprechung

OLG Hamm: Haftung bei MRSA-Infektionen

Von 14. April 2015 Juli 23rd, 2019 Keine Kommentare

OLG Hamm, Urteil vom 14.04.2015 – 26 U 125/13

Allein eine MRSA-Infektion während eines Krankenaufenthaltes führt noch nicht zu der Annahme eines schadensursächlichen Hygienemangels, selbst dann nicht, wenn während dieser Zeit vier weitere Patienten eine MRSA-Infektion erlitten haben. Für ein Hygienedefizit kann sprechen, wenn zur gleichen Zeit bei etwa zehn Patienten MRSA-Infektionen auftreten.

Im Zusammenhang stehende Entscheidung:

OLG Hamm, Urteil vom 08. November 2013 – 26 U 62/12

In diesem Fall wurde ein Hygienemangel beim Abstöpseln der Infusion (ohne Desinfektion) angenommen.

Marc O. Melzer

Fachanwalt für Versicherungsrecht, Sozialrecht und Medizinrecht

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns gern.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt! Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre WebAkte ganz bequem und überall erreichbar. Zur WebAkte