Rufen Sie uns an:
05252 / 935 820

Wie verheilen Operationsnarben und welche Pflege sollte erfolgen?

Ein wichtiges Ziel jeder Operation ist die folgenlose Ausheilung der entstandenen Wunde mit einer möglichst schmalen und wenig sichtbaren Narbe. Das möglichst günstige kosmetische Ergebnis der Narbenbildung bestimmt die Lage, Richtung und Länge des Hautschnittes. Darüber hinaus wird die Heilung der Wunde und das Entstehen einer möglichst "schönen" Narbe vor allem durch die Vermeidung einer Wundinfektion und die Veranlagung des Patienten beeinflusst.

In den ersten Tagen nach der Operation werden die Wunden zum Schutz und zur Aufnahme von Wundsekret mit einem Verband abgedeckt. Allerdings kann es schon nach wenigen Tagen günstiger sein die Wunde nicht mehr abzudecken. Bevor Sie als Patient mit einer Operationswunde duschen oder baden gehen, sollten Sie Ihren behandelnden Arzt auf der Station um Erlaubnis fragen. Die Anwendung spezieller Salben zur Verbesserung der Wundheilung und zur Ausbildung einer kosmetisch ansprechenderen Narbe hat sich nicht bewährt.


Einfache aber wirkungsvolle Maßnahmen zur Förderung der guten Narbenheilung sind:

  • in den ersten Wochen nach der Operation duschen, keine langen Vollbäder
  • die Narbe etwa 6 bis 9 Monate keiner langanhaltenden intensiven Sonneneinstrahlung aussetzen
  • die Narbe nach Abschluss der Wundheilung und Entfernung der Hautnähte täglich einmal mit einer leicht nachfettenden Hautcreme eincremen.
Real Time Analytics