Melzer Penteridis Kampe Rechtsanwälte

Aktuelles

OLG München: Die mit einer Erkrankung an Diabetes mellitus Typ I verbundenen Beeinträchtigungen durch Kontrolle und Insulingabe stellen für sich betrachtet keinen Dauerschaden dar

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
OLG München, Urteil vom 11.04.2013 – 14 U 3895/12

Die dauerhaften Beeinträchtigungen eines an Diabetes mellitus Typ 1 erkrankten Kindes durch die notwendigen ständigen Kontrollen und Insulingaben, erfüllen nicht die Voraussetzungen eines mindestens 25%igen Dauerschadens im Sinne der allgemeinen Versicherungsbedingungen der streitgegenständlichen Kinderversicherung, wenn eine Herabsetzung der körperlichen und/oder geistigen Leistungsfähigkeit des Kindes nicht vorliegt.(Rn.28)