Melzer Penteridis Kampe Rechtsanwälte

Aktuelles

OLG Karlsruhe: Keine einseitige Anpassung des Krankentagegeldes bei Absinken des durchschnittlichen Nettolohns (Kopie)

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
OLG Karlsruhe, Urteil vom 23.12.2014 – 9 a U 15/14

Die einseitige Anpassung von Krankentagegeld bei Absinken des druchschnittlichen Nettoeinkommens nach § 4 Abs. 4 MB/KT ist unwirksam, weil diese Regelung den Versicherungsnehmer unangemessen benachteiligt und gegen das Transparenzgebot verstößt.