Melzer Penteridis Kampe Rechtsanwälte

Aktuelles

BVerwG: Fahreignung bei Mischkonsum von Cannabis und Alkohol

BVerwG, Urteil vom 14.11.2013 – 3 C 32/12

Die Regelbewertung der Nr. 9.2.2 der Anlage 4 zur Fahrerlaubnis-Verordnung, dass der gelegentliche Cannabiskonsum mit zusätzlichem Gebrauch von Alkohol zum Verlust der Fahreignung führt, verletzt nicht den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Voraussetzung ist allerdings ein Mischkonsum, der eine kombinierte Rauschwirkung zur Folge haben kann.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print