Melzer Penteridis Kampe Rechtsanwälte

Aktuelles

BSG: Übernahme der Kosten einer Verhaltenstherapie für Jugendliche

BSG, Urteil vom 17.12.2013 – B 1 KR 50/12 R
  1. § 14 Abs. 4 SGB IX scheidet von vorneherein als Anspruchsgrundlage aus, wenn der Erstattung begehrende Träger weder nach eigenem Recht eine Reha-Leistung erbracht hat noch seine Leistung einen Reha-Anspruch erfüllte, der eigentlich gegen den als Erstattungspflichtigen in Anspruch genommenen Träger bestand.
  2. Eine Leistungsausdehnung über das GKV-Leistungsniveau hinaus soll nach dem Regelungszweck des § 54 Abs. 1 Satz 2 SGB XII mit Blick auf die insoweit nur (sehr) eingeschränkt bedürftigkeitsabhängige Leistungsgewährung des Sozialhilfeträgers verhindert werden.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print