Medizinrecht/ArzthaftungRechtsprechung

BGH: Ersatz der Kosten für eine Zahnheilbehandlung

Von 17. Dezember 2014 Juli 23rd, 2019 Keine Kommentare

BGH, Beschluss vom 17.12.2014 – IV ZR 399/13

Die Fertigung einer Röntgenaufnahme eines Zahnes mit Diagnose einer apicalen Lyse, anschließender medizinischer Beratung, fortbestehender Behandlungsbedürftigkeit im Sinne einer röntgenologischen Überwachung trotz Beschwerdefreiheit und langfristig ungünstiger Prognose, die vorhersehbar zur Entfernung des Zahns und zum Einsatz eines Implantats führt, stellt den Beginn eines Versicherungsfalls in der Krankenkostenversicherung dar, auch wenn die Erkrankung zufällig festgestellt wurde.

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns gern.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt! Wir werden uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre WebAkte ganz bequem und überall erreichbar. Zur WebAkte